Will this be home?

A few days ago I spent a week away from home. I visited a city – and a school. That one school at which I maybe will work beginning next year, when my studies are finally finished. (If you haven’t read about my whole “I’d like to move it, move it” thing, here’s my post from last year.)
I still like the little town as much as I thought I would and I also like the school.
My mum already checks all the apartments and houses I could buy or rent there… ;)
But until I can go there’s still that master thesis to write! Let’s go!

Vor ein paar Tagen war ich eine Woche lang weg. Habe einen Ort besucht – und eine Schule. Die Schule, in der ich hoffenltich ab nächstem Jahr arbeiten werde, wenn das Studium endlich vorbei ist. (Ich sprach letztes Jahr schon mal darüber, hier nachzulesen.)
Ich mag den kleinen Ort noch immer so sehr, wie ich dachte und ich mag auch die Schule.
Meine Mutter hat schon mal gecheckt, welche Wohnungen und Häuser so zur Miete oder zum Verkauf stehen ;)
Aber bis ich dorthin kann muss noch diese Masterarbeit geschrieben werden. Los geht’s!

⚓️ #Klink #Müritz

A photo posted by Midsommarflicka (@midsommarflicka) on

👑 #SchlossKlink #Klink #Müritz

A photo posted by Midsommarflicka (@midsommarflicka) on

💛❤️💙 I may have another twenty photos of this #sunset… #skyporn #Klink #Müritz

A photo posted by Midsommarflicka (@midsommarflicka) on

⚓️✨ It's such a wonderful world… 💙💛❤️ #sunset #skyporn #Müritz

A photo posted by Midsommarflicka (@midsommarflicka) on

⚓️❤️✨Yes, please! #sunset #skyporn #Müritz

A photo posted by Midsommarflicka (@midsommarflicka) on

Cute! 🏡 #Neubrandenburg

A photo posted by Midsommarflicka (@midsommarflicka) on

💙⚓️💙 #Müritz

A photo posted by Midsommarflicka (@midsommarflicka) on

⚓️💙⚓️ #Müritz

A photo posted by Midsommarflicka (@midsommarflicka) on

🌊🌾 #Müritz

A photo posted by Midsommarflicka (@midsommarflicka) on

My first self-knitted Cardigan

Tags

, , ,

Hello there! Long time no see… I could now write a lot of apologies and whatever, but truth is just, that I needed my time for university projects. And all time that didn’t got used by these project was desperetaly needed for relaxing. But things will (hopefully) get better now and so I am back here, today.
My much needed relaxing consisted mostly of knitting – I’ve learned it in 2009/2010 from my mum, did a few hats & scarves every now and then but when I was on vacation on New Years Eve with a few friends and without internet, I started again. And this time I started big!
(I also teached all of my friends kntting. Including the guys. It was fun!)

Hallo allerseits! Länger nicht gesehen. Ich werde mich hier gar nicht alng mit Erkläungen und Entschuldigungen aufhalten. Ich brauchte Zeit für Uni-Projekte und jegliche übrige Zeit wurde fürs entspannen benötigt. Entspannen bedeutete bei mir in letzter Zeit vor allem stricken!
Gelernt habe ich das so etwa 2009/2010 von meiner Mutter und anfangs gab’s dann ab und an mal eine Mütze, einen Schal etc. Als ich aber jetzt über Neujahr mit einigen Freunden im Urlaub war, habe ich wieder so richtig angefangen. (Und nebenbei allen Freunden auch noch das stricken beigebracht, inklusive den Jungs. Es war ein großartiger Urlaub!)

My first “real” project? A cardigan (!) with pattern on the back (!), fo which I had to buy the pattern (!) But: It worked! Nearly perfectly! I’m more than happy now :)
The stockinette part gets veryyyy boring after a while, but other than that was it awesome. And now I have my first self knitted cardigan! YAY!
Next time I’ll make something with real sleeves ;)

If you’re interested in more about the knitting & the pattern, check my project on ravelry!

Und weil ich ja keine halben Sachen mache, habe ich mir dann Anfang Februar gleich mal auf ravelry ein Muster gekauft (!), eines für eine Jacke (!) mit kompliziertem Muster auf dem Rücken (!) Man ist ja zuversichtlich.
Und es hat tatsächlich sehr gut geklappt! Irgendwann wurden die glatt rechts Stücke am Rand sehr sehr öde, aber ansonsten war’s super. Jetzt besitze ich also einen selbstgestrickten Cardigan. Yeah!
Das nächste Mal dann was mit richtigen Ärmeln ;)

Wer detaillierte Infos möchte, hier geht’s zu meinem Projekt bei ravelry!

(I know, the photos aren’t that great, but did you ever try to photograph black wool? Bad idea!)
(Und ja, die Fotos sind so semi, aber habt ihr schon mal probiert, schwarze Wolle zu fotografieren? Doofe Idee!)

I am Charlie. More than I ever wanted to be.

Hello my lovelies!
How’s 2015 for you so far?
Mine isn’t that great and that’s also why I’m interrupting my little blog break today.

I’m sure that, wherever you are in the world, have heard of the terror attacks in our neighbor-country France. The happenings over there threw me a bit off track. I sat at home, speechless, for the first two day. Doing all the other things, like university, just automatically, like a robot.
After I was, more or less, back on track, another thing happened. We had a meeting at the office and everything started just as normally. We also talked about the happenings in France, when our boss reminded us of something: There weren’t only attacks to Charlie Hebdo, but also one at a kosher supermarket. We are working in a Jewish institute. A terror attack in Germany is possible.
We will need to make a few security measures at work. Some of us at work will be moving to a different building soon. They can’t do so now, because there are still security problems.
So, yeah, here I am. Trying not to think about possible terror attacks. While having to remember it so that I remember all the security measurements.

I am Charlie. More than I ever wanted to be.

I will be back with my regular DIY/Design posts as soon as I feel like posting such things again. Stay tuned.

Hallo meine Lieben!
Und, wie ist euer 2015 bisher so? 
Meines ist nicht so großartig, deswegen heut auch die kleine Unterbrechung meiner Blogpause.

Natürlich habt ihr alle mitbekommen, was in unserem Nachbarland geschehen ist. Mich hat das ganze ein wenig aus der Bahn geworfen. Ich hab nur sprachlos dagesessen und das Tagesgeschäft automatisch wie ein Roboter nebenher erledigt…
Nachdem ich mich vom ersten Schock erholt hatte, kam aber schon der zweite: Ich saß bei der Dienstbesprechung, bei der es auch um Anschläge ging. Und dann erinnerte unser Chef uns an etwas: Es gab nicht nur den Anschlag auf Charlie Hebdo, sondern auch auf einen koscheren Supermarkt. Wir arbeiten in einem jüdischen Institut. Anschläge sind auch in Deutschland denkbar.
Wir müssen jetzt also ein paar kleinere Sicherheitsmaßnahmen ergreifen. Ein Teil von uns soll demnächst in ein anderes Gebäude umziehen – das geht derzeit noch nicht, weil es dort noch Sicherheitsmängel gibt.
Hm. Und nun sitze ich hier. Auf der einen Seite versuchend, die Anschläge zu verdrängen, auf der anderen Seite wissend, dass ich sie im Kopf behalten muss, damit ich auch an die Sicherheitsmaßnahmen denke.

Ich bin Charlie. Mehr als ich jemals sein wollte.

Ich werde wieder meine regulären Design/DIY Beiträge bloggen, wenn mir wieder danach ist. Bis dahin!

Happy New Year from Germany!

Tags

,

Same procedure as last year?
Same procedure as every year!

Yes, I admit that this New Years Eve tradition is a bit … strange. Like most of these traditions are…
“The 90th Birthday Or Dinner For One” is a short British sketch from the 1960s and is shown every year on TV here in Germany. Countless times! There are even other translations available now, but the original is the English. Fun fact: The sketch seems to be totally unknown in the English-speaking world, especially in its country of origin, Great Britain.
Freddie Frinton played this sketch a few years in Blackpool, England and then once in Germany. The Germans were so keen that a German broadcasting corporation decided to invite the actors again and film the sketch. At first it was used a fill-in, later it was only shown on New Year’s Eve and somehow it became a tradition…

If you want to read the text while watching, you can do so here!
The video is below!

I wish everyone a wonderful year 2015!
I’ll be taking a little break from blogging in January, so see you in a few weeks!

new-years-eve-tradition-germany

Es ist wieder so weit!
Wir feiern den 90. Geburtstag von Miss Sophie!
Ehrlich gesagt bin ich ja immer ein wenig froh, dass der Sketch nur knappe 10 Minuten dauert, denn länger würde ich das wohl nicht aushalten. Geguckt werden muss er trotzdem Jahr, so wie letztes Jahr. Wie jedes Jahr.

Der NDR hat zum ursprünglich britischen Sketch übrigens eine ganze Themenseite, auf der man auch den Text zum mitsprechen findet (für die, die das noch nicht auswendig können ;))
Einen James-Starschnitt gibt’s übrigens auch. Hier.

Film ab!

Ich wünsche euch allen ein ganz wunderbares Jahr 2015!
Ich werde hier auf dem Blog eine kleine Pause einlegen, ein bißchen auf- und umräumen, mal in den Ecken putzen und bin dann bald zurück. Bis dahin!

##Love

Nordic Advent: Disney’s “From All Of Us To All Of You”

Tags

, , ,

Nordic Advent – a series by Midsommarflicka | So, it was weekend. And I was bored.

This may not really look like a Nordic tradition, but trust me, it is one! Every year on Christmas Eve (we celebrate on the 24th here in Europe…) in Sweden, at 3p.m. (nearly) everyone sits down in front of the TV and watches this show. Yes, they really do :)
I’m not sure if every of the following videos is available where you are, I can only watch a few. Also some are English and others are Swedish… But anyway, you will get an idea of the Swedish Christmas Eve!

Ja, das mag jetzt nicht nach einer nordischen Tradition klingen, aber glaubt mir, es ist eine! Jedes Jahr am Weihnachtsabend um 15 Uhr sitzt (fast) ganz Schweden vor dem Fernsehen und schaut diesen Disney-Klassiker :)
Leider sind einige davon in Deutschland “nicht verfügbar”…. Aber ein paar kann man schauen! Einige sind auf englisch, andere auf schwedisch, auf jeden Fall bekommt man aber einen Eindruck in den schwedischen Heilgabend!

Kalle Anka och hans vänner önskar God Jul!

*Kalle Anka is the Swedish name of Donald Duck!
*Kalle Anka ist der schwedische Name Donald Ducks!

Merry Christmas From Me To All Of You!

* G O D   J U L *

##Love

Nordic Advent: Icelandic Jólasveinar 13

Tags

, , ,

Kertasníkir

The thirteenth was Candle Beggar
– ’twas cold, I believe,
if he was not the last
of the lot on Christmas Eve.
He trailed after the little ones
who, like happy sprites,
ran about the farm with
their fine tallow lights.
(source)


Der Letzte, Kerzenschnorrer,
die Dreizehn sollte sein,
er kam an Heilig Abend
gelockt vom Lichterschein.
Er scheuchte kleine Kinder,
laut lachend, jauchzend, froh,
und schnorrte ihre Kerzen,
die brannten lichterloh.
(Quelle)

Nordic Advent: Icelandic Jólasveinar 12

Tags

, , ,

Ketkrókur

Meat Hook, the twelfth one,
his talent would display
as soon as he arrived
on Saint Thorlak’s Day.
He snagged himself a morsel
of meat of any sort,
although his hook at times was
a tiny bit short.
(source)


Der Zwölfte, Keulenklauer,
vom Hochland stapfte her
am Tag vor Heilig Abend,
er liebte Fleisch so sehr.
Und durch den großen Schornstein,
wo Fleisch zum Räuchern hing,
die Keulen er behände
mit einem Haken fing.
(Quelle)

Nordic Advent: Icelandic Jólasveinar 11

Tags

, , ,

Gáttaþefur

Eleventh was Door Sniffer,
a doltish lad and gross.
He never got a cold, yet had
a huge, sensitive nose.
He caught the scent of lace bread
while leagues away still
and ran toward it weightless
as wind over dale and hill.
(source)


Der Elfte, Türschlitzschnüffler,
vom Schnupfen blieb verschont,
doch durch die große Nase
wurd’ er mit Spott belohnt.
Den Duft frittierter Fladen
er draußen schon vernahm
und ihm solange folgte
bis er den Schmaus bekam.
(Quelle)

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 454 other followers