Tags

, , , , , ,

Das Bügeln von über 60 Stoffstreifen hat sich gelohnt. Ich besitze jetzt meinen Mädchentraum!

A photo posted by Elena (@midsommarflicka) on

Those who are following me on Instagram already got a preview for this on Sunday evening (see above). I spent my last Sunday with cutting, ironing and sewing a lot of fabric, ribbons and laces. In fact, I cut more than 60 strips out of my fabric – an old Rosali-bedding from IKEA. I got my first Rosali-stuff more than ten years ago and I still like it. Last year I bought myself a new bedding in a special offer at IKEA, because the old one was really faded and now I could put the old one to good use in this project!

Wer mir auf instagram folgt, konnte am Sonntag Abend bereits einen kleinen Einblick in das bekommen, was ich den letzten Sonntag über fabriziert habe (siehe oben). Ich habe den Tag über jede Menge Streifen Stoff, Band und Spitze geschnitten, gebügelt und genäht. Insgesamt waren es über 60 Streifen aus Stoff – meiner alten Rosali-Bettwäsche von IKEA. Die ersten Rosali-Sachen habe ich bei einer Zimmerumgestaltung vor über 10 Jahren bekommen und ich mag die Muster immer noch. Nachdem ich mir letztes Jahr in einer Sonderaktion bei IKEA neue Bettwäsche gegönnt hatte, da die alte schon sehr ausgeblichen war, konnte ich die alte jetzt für dieses Projekt einer neuen Verwendung zuführen.

I got my inspiration for this kind of chandelier from different projects, but mostly from this one here – found it via Pinterest.

Die Idee für meinen “Kronleuchter” habe ich zwar aus verschiedenen Projekten übernommen und angepasst, aber am ehesten von diesem – gefunden via Pinterest.

The biggest change in comparison to the chandelier above that I made was, that I sewed all my fabric, ribbons and laces and didn’t used a hot glue gun.
I cut my fabric, ribbons and laces all to the (nearly) same size and made three different widths for some variety. Sewing the ribbons to the hoop was really easy! You just have too watch put that you sew all the same side, so that there’s no left side out.

Der größte Unterschied zu dem oben gezeigten Projet besteht wohl darin, das ich all meine Stoffstreifen, Bänder und Spitzen tatsächlich angenäht habe.
Nachdem ich alles auf eine ungefähr gleiche Länge zurecht geschnitten habe, habe ich sie einfach wie unten zu sehen unter die Maschine gelegt und drüber genäht. Man muss bloß darauf achten, dass jeder Streifen auch die richtig herum dran kommt, damit man später keine linke Seiten außen hat.

Making a Fabric / Ribbon Chandlier « Midsommarflicka | So, it was weekend. And I was bored. Sewing Ribbons and Fabric Stripes to a Hoop for a Fabric / Ribbon Chandelier « Midsommarflicka | So, it was weekend. And I was bored.

I sewed ribbons to two hoops, which are slightly different in their sizes and then attached the smaller one with some wire inside and a bit lower the bigger one. There’s no real explantation I can give here, it was just try & error – so this is the only advice I can give you!
But maybe you can imagine what I did, when you see the pictures! (Click the picture for better reading!)
(Inside is still my old boring, cheap IKEA lamp)

Ich habe insgesamt an zwei Reifen Bänder und Stoff angenäht, beide etwas unterschiedlich in der Größe und dann den kleineren mit Draht innerhalb des größeren, etwas tiefer besfestigt. Eine genaue Anleitung kann ich dafür nicht geben, das war mehr so “try & error”!
Aber vielleicht könnt ihr es auch anhand der Bilder etwas besser vorstellen! (Klick auf das Bild für’s bessere lesen!)
(Innen ist nach wie vor meine alte, langweilige aber kostengünstige IKEA Lampe)

Hanging a Fabric / Ribbon Chandelier « Midsommarflicka | So, it was weekend. And I was bored.
DIY Fabric / Ribbon Chandelier « Midsommarflicka | So, it was weekend. And I was bored.

And, of course a picture of the boring before & the fun after! :) DIY Fabric / Ribbon Chandelier « Midsommarflicka | So, it was weekend. And I was bored.

Love

PS. I show my things at these link parties

comments