Tags

Nordic Advent – a series by Midsommarflicka | So, it was weekend. And I was bored.

Welcome back to Nordic Advent!
Willkommen zurück im regulären Programm!

Baking Swedish Lussekatter « Midsommarflicka | So, it was weekend. And I was bored.On Friday is St Lucy’s Day (I will talk more about this day on friday itself!). A baked good that is typically eaten on that day is the Lussekatter, a saffron raised pastry.

Am Freitag ist das Luciafest in Schweden (zu dem ich dann am Freitag noch was erzählen werde!). Und etwas, was man immer dazu backt & dann isst, sind Lussekatter, ein Safran-Hefegebäck.

“Lusse” is just another, kinda colloquial name for Lucia and “katt” (plural: “katter”) means cat actually. There are ideas, why they’re called cat (maybe from another pastry…), but I haven’t found a real and assured story about the name-origin. So we have to live with this mystery! Or do you know anything? Even my Swedish friends doesn’t know a thing!

“Lusse” ist ein anderer Begriff für Lucia, eher umgangssprachlich und “katt” (Plural: “katter”) heißt tatsächlich Katze. Es gibt Vorschläge, warum Lussekatter nun nach Katzen benannt sind (evtl. von einem anderen Gebäck… was nicht wirklich weiter hilft), aber ich habe noch nie eine wirklich fundierte und gesicherte Begründung gefunden. Also müssen wir mit diesem Mysterium wohl leben! Oder weiß da jemand von euch was? Meine schwedischen Bekannten wissen übrigens leider auch nix, ich hab noch mal gefragt……

Baking Swedish Lussekatter « Midsommarflicka | So, it was weekend. And I was bored.

St Lucy’s Day is on friday, as I said, so it’s enough time for you to bake some by yourself! For this, I included the recipe down below. Lussekatter aren’t really hard to make, but also aren’t really easy, I’d say. But I managed it, so can too!
And, yes, saffron is crazy expensive… BUt you will bake these only once a year usually, so it’s okay to invest in some saffron for that occasion!

Das Luciafest ist am Freitag, was euch noch genüüügend Zeit gibt, bis dahin ein paar Lussekatter zu backen! Daher gibt’s unten ein Rezept. Lussekatter sind nicht so ganz furchtbar kompliziert, aber tatsächlich auch nicht das allereinfachste. Aber ich hab’s ja immerhin auch geschafft, also schafft ihr das auch!
Und, ja, Safran ist unfassbar teuer. Ich hab’s für Gramm knapp über 3 Euro bezahlt. Zum Glück ist Lucia nur einmal im Jahr und dafür kann man sich das dann ja mal leisten…

Lussekatter

150 g (2/3 cup or a bit more than a stick) butter
1 g saffron
500 ml (~ 2 cups) milk
100 g (little less than half a cup) natural yoghurt or curd
yeast (for 1 kg flour)
a pinch of salt
120 g (nearly half a cup) light (golden) syrup or honey
1 kg (8 1/3 cup) flour
baking powder (for 1 kg flour)
raisins
1 egg

  • meld butter in a pot, add milk and saffron and stir
  • then add yoghurt, yeast, salt and syrup
  • mix flour and baking powder and then add these also; stir together
  • let the dough rise for at least an hour
  • afterwards knead the dough again and divide in 30 to 40 parts
  • roll all the parts and shape them in spirals (or any other shape you like)
  • brush the shaped lussekatters with whisked egg and add raisins
  • bake at 250 °C / 480 °F for 5 to 10 minutes

Jag är klar för fredag. Lucia kan komma!

A photo posted by Elena (@midsommarflicka) on

Lussekatter

150 g Butter
1 g Safran (-pulver oder -fäden)
500 ml Milch
100 g Joghurt oder Quark
50 g frische Hefe (oder entsprechend Trcokenhefe)
Prise Salz
120 g heller Sirup oder Honig
1 kg Mehl
2 Pck Backpulver
Rosinen
1 Ei

  • Butter in einem Topf zerlassen, Milch und Safran dazugeben und vorsichtig verrühren
  • Joghurt (Quark), Hefe, Salz und Sirup (Honig) in die Butter-Milch-Mischung einrühren
  • Mehl und Backpulver mischen und dann ebenfalls in die Mischung einrühren und alles glatt rühren
  • Den fertigen Teig mindestens 1 Stunde gehen lassen
  • Anschließend auf der bemehlten Arbeitsfläche noch mal durchkneten und dann in einzelne Stücke teilen (etwa 30 bis 40)
  • Die Stücke rollen und dann Spiralen formen (oder auch ganz andere Muster formen, je nach Laune)
  • Die Lussekatter auf dem Blech noch mit verquirltem Ei bestreichen und Rosinen hineindrücken.
  • Bei ~250 Grad 5 bis 10 Minuten backen

Love

comments